Donnerstag, 2. März 2017

Winterreise 2017 nach Marokko - Teil 9: Fes el Bali



VW-Bus Winterreise  2017 nach Marokko -  die Königsstadt Fes

Von Volubilis bis Fes sind es knapp 100 km und so kommen wir erst in der Abenddämmerung in der bedeutenden Königsstadt an.

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes
Aber kein Problem, wir wissen ja, wo wir übernachten können: auf dem „Place de Bab Boujeloud“ stehen schon einige Wohnmobile. Man zahlt 50 DH an die Parkwächter und kann 24 Std. stehen und selbstverständlich auch sicher übernachten.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes
Die älteste und schönste der Königsstädte von Marokko lockt natürlich noch zu einem erstenAbendspaziergang in die Medina.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes
Am nächsten Morgen machen wir uns dann auf zur längeren Erkundung der Altstadt.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes
Wir schlendern durch die Souks (Markststraßen) und besichtigen auch die Koranschule.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

Bildunterschrift hinzufügen

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes - auch die Moderne ist in den Souks

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes: viele Geschäfte machen Werbung mit dem marokkanischen König

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

Ein unbedingtes Muss ist auch das Gerberviertel „Chuwwara“. Ein Foto mit den Färbebottischen findet sich eigentlich in jedem Reiseführer. Den besten Blick auf die Arbeit der Gerber hat man von der Terasse eines der Lederwarengeschäfte der „Cooperativas“.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes
Wenn Sie mit dem Strom der japanischen und asiatischne Touristen „mitschwimmen“, kommen Sie da automatisch hin. Fes war die zweite Stadt, in der wir asiatische Touristen getroffen haben. Es war fast so wie in Trier. Aber bitte nicht abschrecken lassen! Einfach durch. Schließlich will man ja was sehen, wenn man schon mal da ist, gelt :-) . Übrigens trifft man auch immer mehr auf europäische Touris mit GPS-Navi in der Hand. Auch eine gute Idee, um sich ohne lästige Führer durchzu schlagen.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes - Gerberviertel

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes - Ziegenfelle trocknen in der Sonne

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes: Blick über die Medina

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Showroom der Leder-Cooperative
Beim Absteig von der Aussichtsterasse in der Leder-Cooperative wollte man uns natürlich noch etwas verkaufen. Das fanden wir zunächst auch ganz okay. Kleinigkeiten aus Leder braucht man immer wieder. So suchte ich einen neuen Gürtel (ausgesucht wurden dann 2 Stück) und Colette gefiel eine Rucksackhandtasche ganz gut. Nach längerem Handeln kam dann in Dirham ein Preis raus, der etwas unter dem deutschen Vergleichspreis lag. Also nicht besonders billig, für uns aber so in Ordung.
Der Hammer kam dann an der Kasse: plötzlich wollte man Euro statt Dirham, also das rund 10 fache für die Lederwaren haben. Regelrecht geschockt verliessen wir dann den Laden ohne Kauf. Was sich der Verkäufer dabei dachteplötzlich Euro statt Dirham zu verlangen, entzieht sich absolut meiner Vorstellung. Gibt es wirklich Leute, die sich so über den Tisch ziehen lassen?

In Zukunft werden wir jeden Verkäufer einfach von vorne herein abwimmeln. Die Zeit ist uns da einfach zu schade. Und wenn wir wirklich etwas brauchen, dann können wir ja ausserhalb der Touristikzentren schauen und kaufen, z.B. ausserhalb der Medina. 

Nach dem ganzen Trubel gibt es erst einmal eine Snackpause.  
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes - Bistros und Cafés warten auf Touristen

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

Wenn man durch das Tor „Bab Boujeloud“ zurück zum Parkplatz geht und dann weiter zum nächsten Tor kommt man zunächst in den sehr schön angelegten Park „Jardin Jnan Sbil“  uhd dann am „Bab es Seba“ vorbei in die „Grand Rue de Fes Djedid. Das ist der Weg zum Königspalast und zum jüdischen Viertel.
VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes: Königspalast

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes : Königspalast

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes
Am Nachmittag geht es dann weiter am Markt vorbei und durch das Stadttor auf den Weg nach Meknes.

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes

VW-Bus Marokkoreise 2017 - Fes








Keine Kommentare: