Sonntag, 17. März 2013

Italien begrüßt uns mit Regen

Die Hoffnung auf Sonnenschein und Frühlingswetter erfüllt sich so leider nicht.
Ein Wetter wie bei uns im April: ein Tag Regen, ein Tag Sonnenschein.
So soll es zumindest laut Wetterbericht die nächsten 14 Tage bleiben.

Also machen wir das Beste daraus. Strandspaziergänge gibt es eben, wenn sich die Sonne zeigt und Stadtbesichtigungen, Shopping und Schwimmbadbesuche gibt’s bei Regenwetter.

Gleich nach der Grenze besorgen wir uns allerdings erst einmal eine SIM-Karte für unser WLAN-Netz. Das derzeit für uns idealste Prepaid-Paket bietet TIM. So können wir für 65 EUR bis Mite Mai mit einer Flatrate bis 5 GB / Monat ins Internet.

Nach der ersten Übernachtung im Land der Orangen und Zitronen geht es am nächsten Tag weiter an Mailand vorbei Richtung Riviera.

Gegen Mittag erreichen wir Pavia. Hier  waren wir vor 10 Jahren nur mal durchgefahren, als wir zu einer Tagung unterwegs waren. Diese Mal gibt es einen Stopp.



Und wir sind begeistert. Auf der alten Brücke machen wir eine Videosequenz für den nächsten kleinen Film. Und die Fußgängerzone ist so ganz anders, als wir es so gewohnt sind. Die Zeile ist voll von kleinen urigen Geschäften. 



Am nächsten Tag wollen wir dann weiter Richtung Genua.Wieder auf der Landstraße durch die Berge ...






Keine Kommentare: